Bachelorstudium in Informatik

Wählen Sie Ihren bevorzugten Schwerpunkt und entwickeln Sie so Ihr individuelles Studienprofil.

Das Bachelor-Studium in Informatik bietet drei verschiedene Major-Schwerpunkte:

Wirtschaftsinformatik verbindet Methoden aus der Informatik und aus der Betriebswirtschaftslehre. Ziel ist es, Probleme von Unternehmen ganzheitlich zu lösen. Sie lernen, Probleme und Informationsbedürfnisse in Unternehmen zu analysieren. Sie können für Unternehmen passende Informationssysteme und Anwendungen entwickeln und einsetzen.

Softwaresysteme beschäftigt sich mit der Entwicklung von softwarebasierten Systemen. Im Zentrum steht dabei die Berücksichtigung von systematischen und wirtschaftlichen Kriterien. Sie lernen eigene Systeme zu realisieren wie einfache Apps, Webanwendungen und Datenverwaltungssysteme.

Informatik und Naturwissenschaften bietet eine interdisziplinäre Ausbildung. Sie erwerben eine solide Basis in der Informatik. Zusätzlich sammeln Sie spezifisches naturwissenschaftliches Wissen in Biologie, Geographie oder Mathematik. Sie lernen, naturwissenschaftliche Fragestellungen mit Informationssystemen zur lösen. Sie wissen, wie Sie naturwissenschaftliche Prozesse abbilden.

Nebenfach Informatik

Als Nebenfach ist Informatik die ideale Ergänzung für Studierende aller Fachrichtungen. Und es bietet gute Voraussetzungen für den Einstieg in den Arbeitsmarkt.

Auf der Bachelorstufe werden je nach Hauptfach (Fakultät) Wirtschaftsinformatik, Softwaresysteme, Mensch und Computer oder Informatik als Nebenfach angeboten.

  für INF für OEC für andere Fakultäten
Wirtschaftsinformatik (30)  
Softwaresysteme (30)    
Mensch und Computer (30)
Mensch und Computer (60)    
Informatik (30)  
Informatik (60)    

Struktur des Studiums

Das Bachelorstudium besteht aus einer 2-semestrigen Assessmentstufe und einer 4-semestrigen Aufbaustufe. Die Assessmentstufe vermittelt Grundkenntnisse in Informatik, Ökonomie, Mathematik und Statistik. Die Aufbaustufe umfasst Veranstaltungen der Informatik, der Wirtschaft und des gewählten Schwerpunktes. Und im vorgeschriebenen Pflichtprogramm lernen Sie Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens. 

In der Assessmentstufe erwerben Sie 60 ECTS Credits. In der Aufbaustufe erwerben Sie 90 ECTS Credits, inklusive 18 ECTS Credits für die Bachelorarbeit. Die Bachelorarbeit bildet den Abschluss Ihres Studiums.
Ihr Nebenfach zum Hauptfach Informatik wählen Sie frei aus. Im Nebenfach erwerben Sie 30 ECTS Credits. 

Das Bachelorstudium ist so strukturiert, dass es als Vollzeitstudium in drei Jahren absolviert werden kann.
Ein Teilzeitstudium während der Assessmentstufe empfehlen wir nicht. Ein Teilzeitstudium während der Aufbaustufe ist grundsätzlich möglich. Das Pensum sollte jedoch mindestens 30 ECTS Credits pro Jahr umfassen. 
Die Assessmentstufe ist in maximal 2 Jahren abzuschliessen. Die Aufbaustufe ist in maximal 5 Jahren abzuschliessen.

Vorkenntnissse fürs Studium

Gute Englischkenntnisse sind wichtig. Viele Lehrangebote auf der Bachelorstufe werden in Deutsch gehalten, einige in Englisch. Ein Teil der Fachliteratur steht ausschliesslich auf Englisch zur Verfügung. Programmierkenntnisse setzen wir für die Informatik-Fächer nicht voraus.

Nach dem Studium

Mit dem Bachelorstudium erhalten Sie eine breite, fächerübergreifende und methodisch fundierte Grundausbildung. Sie ist Ihr erster Schritt in die Berufs- und Forschungswelt. Informatikerinnen und Informatiker sind bereits ab Bachelorabschluss auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt. Zusätzlich sind Sie qualifiziert für ein vertieftes Studium auf Masterstufe.