Datenorientierte Programmierung (BINF4321)

Übersicht

In der Vorlesung Datenorientierte Programmierung sollen Studierende das Analysieren von (Datenanalyse-) Problemstellungen und das Design von Systemen und Abläufen (Computational Thinking) sowie die Programmierung von Software (Programming) erlernen. Dazu werden auch die fundamentalen Konzepte von Hard- und Software (Fundamental Concepts) eingeführt.

Wichtig: In der ersten Hälfte dieser Veranstaltung besuchen alle Teilnehmer die Vorlesung Informatik 1 und absolvieren dort die Übungen 1 bis 3. Zur Leistungsüberprüfung dient der Zwischentest der Vorlesung Informatik 1 am 31.10.2017. Nach dem Zwischentest besuchen alle Teilnehmer eine spezielle Zusatzvorlesung am 7.11.2017 zum Thema der interaktiven Datenanalyse und lösen eine zusätzliche Übung.

Einschreibung:

  • Im Modulbuchunssystem der Universität Zürich schreiben Sie sich nur für die Veranstaltung Datenorientierte Programmierung (V+Ü) (Data Oriented Programming) BINF4231 ein.
  • Für die Teilnahme an den Übungsterminen der Veranstaltung Informatik I ist zusätzlich eine Einschreibung in eine OLAT Übungsgruppe notwendig.

Leistungsüberprüfung:

  • Der Zwischentest (Midterm Exam) von Informatik 1 ist die Abschlussprüfung für das Modul Datenorientierte Programmierung.
  • In den insgesamt vier Übungen können Bonuspunkte für die Endnote erworben werden.
    • Wer mindestens 50% der Gesamtpunktzahl aus den Übungen 1, 2, und 3 sowie der Zusatzübung erreicht, erhält einen Bonus von +0.25 für die Endnote.
    • Wer mindestens 75% der Gesamtpunktzahl aus den Übungen 1, 2, und 3 sowie der Zusatzübung erreicht, erhält einen Bonus von +0.5 für die Endnote.

Mehr Information findet man unter den folgenden Links: