In den Medien: Drohnenrennen in den USA

Drohnenrennen Alphapilot

Das Team von Prof. Davide Scaramuzza spielt in der Forschung zu autonom fliegenden Drohnen weltweit an vorderster Front mit.

Für das internationale Drohnenrennen «AlphaPilot Innovation Challenge» wurden neun Teams aus über 400 Bewerbungen ausgewählt. Die Forschungsgruppe von Prof. Davide Scaramuzza gehört zu den Finalisten.

Die Finalisten werden zwischen August und November 2019 in mehreren Drohnen-Rennen gegeneinander antreten.

Der Innovationswettbewerb hat zum Ziel, künstliche Intelligenz für Renndrohnen zu fördern. Bei der Vorselektion wurde unter anderem die Software getestet, die es Drohnen ermöglicht, eine Rennstrecke mittels künstlicher Intelligenz zu erkennen und diese autonom sowie ohne GPS zu durchfliegen. 

Prof. Davide Scaramuzza forscht seit elf Jahren an autonomen Flugrobotern und setzt auf Kameras zur Orientierung seiner Drohnen. Die «Visual-Inertial-Odometry»-Methode ermöglicht es der Drohne, anhand von Kamerabildern und den Daten des Beschleunigungssensors, die eigene Bewegung abzuschätzen. Am Drohnenrennen kommt zusätzlich künstliche Intelligenz ins Spiel.

 

NZZ 27.7.2019