Institut für Informatik

News
Institut
Lehre
Forschung
Agenda
Akkreditierungen
Archiv  

Zulassung & Anmeldung

Grundsätzliches

Die Masterzulassung umfasst zwei Schritte:

  1. Online-Bewerbung bei der Zulassungsstelle der UZH: Die Zulassungsstelle prüft die Bewerbung hinsichtlich der allgemeinen Zulassungsvoraussetzungen der UZH, die sich nach den formalen Kriterien der Zulassungsordnung (VZS) richten: Verordnung über die Zulassung zum Studium an der UZH. Bewerbungen sind ausschliesslich online über die zentrale Zulassungsstelle der UZH einzureichen. Zum Abschluss der Online-Bewerbung sind alle notwendigen Dokumente gemäss der übermittelten Checkliste bei der Zulassungsstelle einzureichen. Alle Unterlagen sind nur dort einzureichen. Unaufgefordert eingesandte Unterlagen werden nicht zurückgesendet und nicht weitergeleitet.
    Informationen zum Bewerbungsablauf
    Bewerbungsfristen
    Online-Bewerbung für Master mit BA einer anderen Hochschule
  2. Bei positivem Entscheid durch die Zulassungsstelle wird das Dossier zur fachwissenschaftlichen Prüfung an die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (Prüfungsdelegierte) weitergeleitet. Zur Anwendung kommen die Reglemente und Grundsätze der Fakultät. Jede Bewerbung wird sur dossier geprüft.

Bachelor-Abschlüsse einer Schweizer Universität

Inhaber/innen eines schweizerischen universitären Bachelordiploms können sich in der gleichen Studienrichtung, in welcher der Bachelor abgeschlossen wurde, ohne weitere Bedingungen (aber allenfalls mit Auflagen) immatrikulieren.

Bachelor-Abschlüsse gemäss Lissabonner Konvention und alle weiteren Abschlüsse

Es werden die gleichen Anforderungen vorausgesetzt wie für Absolventinnen und Absolventen von Schweizer Universitäten. Die Überprüfung der fachwissenschaftlichen Kenntnisse erfolgt möglichst unter Beizug des Graduate Record Examinations (GRE).

Fachhochschulabschluss

Bei Bachelor- oder Diplom-Abschlüssen im gleichen Studiengang ist ein direkter Einstieg in die Masterstudiengänge in der Regel nicht möglich, da erfahrungsgemäss Kenntnisse und Fähigkeiten im Umfang von etwa 60 ECTS fehlen. Der Bescheid beruht auf der Prüfung des Curriculums des absolvierten Studiums. Die Einstufung erfolgt dann entweder mit Auflagen von etwa 60 ECTS der Bachelorstufe ins Masterstudium oder mit einer Einstufung in das Bachelorstudium, wobei üblicherweise noch 90 bis 180 ECTS des Bachelorstudiums absolviert werden müssen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit ein Graduate Record Examination (GRE) einzureichen, der dann zur Überprüfung der fachwissenschaftlichen Kenntnisse beigezogen wird und die Einstufung positiv beeinflussen kann.

Achtung: Zu beachten ist, dass Fachhochschulabsolventen für ein Masterstudium an der UZH ab FS 12 mindestens die Gesamtnote 5,0 oder B beim Bachelorabschluss FH vorweisen müssen.
Weitere Informationen dazu...