Bachelor of Science in Informatics

Im Bachelorstudium lernen Studierende grundlegende Methoden der Informatik und deren wissenschaftliche Fundierung kennen. Konkret sollen die Studierenden nach dem Abschluss in der Lage sein, Standardprobleme der Informatik und ihrer Anwendungen auf gehobenem Anspruchsniveau mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten. Dies beinhaltet insbesondere die Fähigkeit zur sorgfältigen Analyse, kritischen Beurteilung und systematischen Realisierung sachgerechter Lösungen. Das Bachelorstudium ist auf 3 Jahre Vollzeitstudium angelegt und wird grundsätzlich in Deutsch unterrichtet.

Bei erfolgreichem Abschluss verleiht die Fakultät den Titel Bachelor of Science (BSc) in Informatik der Universität Zürich.

Der Bachelorstudiengang folgt dem Bolognasystem – die Studienleistungen werden gemäss dem "European Credit Transfer System" oder ECTS mit Punkten erfasst. Für den Bachelorabschluss sind 180 Punkte gemäss den in der Studienordnung aufgeführten Regeln zu erwerben.

      

Eignung

Angehende Informatikerinnen und Informatiker haben Interesse …

  • an der Analyse und dem Lösen komplexer Probleme
  • am abstrakten Denken und an gedanklichen Modellen
  • am systematischen und sorgfältigen Arbeiten
  • an Teamarbeit
  • am Kommunizieren und an Führungsaufgaben
  • an interdisziplinärer Zusammenarbeit

Informatik - (k)ein Frauenberuf?!

Informatik ist keine Männerdomäne. Obwohl der Anteil der Studentinnen unter den Studierenden in den Informatik-Studiengängen der meisten Hochschulen immer noch weit unter 50% liegt. Doch das lässt sich ändern! Tatsache ist, dass das Studium der Informatik sich für Frauen genauso eignet wie für Männer.Und der Berufsalltag lehrt uns, dass sich Informatikerinnen in Situationen, welche viel Teamarbeit und Kommunikation erfordern, oft besser bewähren als ihre männlichen Kollegen.

Vorkenntnisse

Folgende Vorkenntnisse werden erwartet:

  • Bedienung eines Computers
  • Grundkenntnisse in Textverarbeitung und Tabellenkalkulation
  • Nutzung des Internet (WWW, e-Mail)
  • Genügende (besser: gute) Englischkenntnisse
  • Mittelschulkenntnisse in der Mathematik

Vorkenntnisse im Tastaturschreiben mit zehn Fingern sind nützlich. Programmierkenntnisse dagegen werden nicht vorausgesetzt, sondern in den ersten Semestern gründlich und systematisch gelehrt. Bitte beachten Sie, dass die Ausbildung anspruchsvoll ist und vor allem in den ersten Semestern von den Studierenden einen erheblichen Zeitaufwand erfordert. Dies gilt insbesondere für Studierende mit wenig oder keinen Vorkenntnissen. Ein eigener Computer ist von Vorteil, aber (mindestens am Anfang) nicht zwingend, da in unseren Übungsräumen modernste Computer zur Verfügung stehen.

Vollzeit oder Teilzeitstudium?

Das Bachelorstudium ist so ausgelegt, dass es als Vollzeitstudium in drei Jahren absolviert werden kann. Die Assessmentstufe ist in maximal zwei, die Bachelorstufe in maximal fünf Jahren abzuschliessen. Ein Teilzeitstudium während der Assessmentstufe ist nicht zu empfehlen. Auch in der Bachelorstufe ist das Vollzeitstudium die Regel. Ein Teilzeitstudium mit einem Pensum von mindestens 30 Punkten pro Jahr ist auf der Bachelorstufe grundsätzlich möglich. Von Teilzeitstudien mit einem geringeren Pensum wird aber dringend abgeraten.#text